ASS Ver­sicherungs­makler e.K.

Ihr Ver­sicherungs­makler in Kiel


Frohes Neues Jahr 2019

Frohes Neues Jahr 2019


Die wichtigsten Versicherungen für Azubis und Studenten!

Nachdem die Abschlussarbeiten geschrieben sind, bringt der Sommer für viele Schüler eine Verschnaufpause, bevor dann in der Regel schon bald eine Ausbildung oder ein Studium folgt. Für den neuen Lebensabschnitt sollten die jungen Starter auch versicherungstechnisch up to date sein. Wir haben dazu die wichtigsten Versicherungen zusammengestellt.

Berufs­unfähig­keitsversicherung

Elementar wichtig ist die BU-Versicherung für Azubis und Studenten, denn besonders junge Menschen sind doppelt betroffen, denn wer noch keine fünf Jahre berufstätig war, erhält keinerlei Unterstützung vom Gesetzgeber.

Kranken­ver­si­che­rung

Azubis

Gesetzlich krankenversichert
Mit dem Start der Ausbildung ist der Berufsstarter in der Regel versicherungspflichtig, da er über eigenes Einkommen verfügt. Es wird dann eine eigenständige gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung benötigt und er ist nicht mehr über die Familienversicherung der Eltern abgesichert. Leistungen können durch Zusatzversichersicherungen sinnvoll ergänzt werden.
Private Kranken­ver­si­che­rung
Wer bisher privat über die Eltern krankenversichert war, kann eine Anwartschaft beantragen und sobald die Versicherungspflichtgrenze überschritten wird, ist der Wechsel in die private Kranken­ver­si­che­rung möglich.

Studenten

Gesetzlich krankenversichert
Bis zum 25 Lebensjahr können Studenten über die gesetzliche Familienversicherung der Eltern mitversichert bleiben. Leistungen können durch Zusatzversichersicherungen sinnvoll ergänzt werden.
Private Kranken­ver­si­che­rung
Bei Privatversicherung über die Eltern kann auch dieser Versicherungsschutz beibehalten werden.
Gut zu wissen:
Je nach Höhe eines Nebenverdienstes, kann sich der Student gesetzlich oder privat ver­sichern.

Privathaftpflicht

Generell gilt: Eine Mitversicherung oder Einschlussmöglichkeit über die Eltern sollte geprüft werden. Oft ist die „Erstausbildung“ (Ausbildung und Studium) über die Versicherung der Eltern mitversichert. Details sind mit dem Versicherer zu klären und abhängig vom gültigen Bedingungswerk. Es können Altersbegrenzungen enthalten sein, zudem Vorsicht bei „Zweitausbildung“ und eigenem Hausstand: es müssen dann oft eigene Verträge abgeschlossen werden.
Auch interessant:
  • Eine Haus­rat­ver­si­che­rung für Jugendliche, die den Fahrraddiebstahl abdeckt.
  • Eine Unfall­ver­si­che­rung für besonders sportliche Berufsstarter
  • Einen Krankenschutz im Ausland für alle, die z.B. ein Auslandssemester planen.

Lassen Sie uns gemeinsam und gegebenenfalls auch mit Ihren Eltern zusammen den optimalen Versicherungsschutz erarbeiten, damit der Start in die neue berufliche Situation gut abgesichert verlaufen wird.


Gleich Angebot und Termin anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.


Welche Absicherung ist sinnvoll?

Ermitteln Sie in wenigen Schritten Ihren Absicherungsbedarf

Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Finanz- und Versicherungs-News

To-Do-Liste: Gut geschützt in den Winterurlaub

To-Do-Liste: Gut geschützt in den Winterurlaub
Kaum zu glauben: Im bundesweiten Vergleich leben in Hamburg prozentual die meisten Skifahrer. Fast 300.000 Hamburger gehen regelmäßig in die Loipe oder carven die Pisten hinab. Kein Wunder, dass sich Hamburg eigene Ski-Ferien anstelle von Osterferien leistet. In diesem Jahr sind sie auf den 4. bis 15. März terminiert. Aber auch in den anderen Bundesländern gibt es viele Wintersportfans. Das gehört auf die To-Do-Liste: Ausrüstung: Ob sich die e... [ mehr ]

Nebenkostenabrechnung: Das sollten Sie wissen

Nebenkostenabrechnung: Das sollten Sie wissen
Die gute Nachricht zuerst: Wenn der Vermieter für das Jahr 2017 noch keine Nebenkostenabrechnung erstellt hat, ist es jetzt zu spät dafür. Mietnebenkosten müssen innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Betrachtungszeitraums abgerechnet werden. Wer bereits eine Abrechnung erhalten hat, sollten die Positionen in Ruhe prüfen. Denn Untersuchungen zeigen: Jede zweite Nebenkostenabrechnung ist fehlerhaft. Vermieter dürfen nur Kosten geltend machen, d... [ mehr ]

Gute Vorsätze: Fit ins neue Jahr

Gute Vorsätze: Fit ins neue Jahr
Kaum ist Weihnachten vorbei, stellt sich ein schlechtes Gewissen ein. Zu viele Süßigkeiten, aber zu wenig Bewegung. Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, gute Vorsätze zu fassen. Häufig steht dabei Gesundheit im Mittelpunkt. Scheitert das Vorhaben, ist der Frust meistens groß. Deswegen ist es sinnvoll, sich Verbündete zu suchen, ob Kollegen, beim Lauftreff, Nachbarn für den Spaziergang oder Freunde zum Tennisspielen. Auch Krankenkassen erwei... [ mehr ]

Jetzt aber schnell: Checkliste zum Jahresende

Jetzt aber schnell: Checkliste zum Jahresende
Auf einmal rennt die Zeit. Nach einem schier endlosen Sommer steht auf einmal schon Silvester vor der Tür. Was Sie bis dahin in Sachen Steuern und Versicherungen noch erledigen sollten, erfahren Sie hier: Rechnungen sammeln. Für „haushaltsnahe Dienstleistungen“ wie Klempner, Maler oder Gartenpflege können Sie 20 Prozent der Lohnkosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr, von der Steuer absetzen. Bedingung: Die Rechnung wurde über ein Kon... [ mehr ]

Hier finden Sie uns


 
Schließen
loading

Video wird geladen...